Gastgeber suchen Gastgeber suchen
X
Bitte füllen Sie beide Felder aus.
5°C
Aktuell
5°C
Sa
6°C / -2°C
So
3°C / 1°C
Mo
4°C / -2°C
Di
2°C / -4°C

Rodeln

Hier kommen Sie in Fahrt.
Schlittenfahren macht Laune. „Bahn frei, Kartoffelbrei“, grölen die Kinder und selbst Großeltern freuen sich wie ein Schnitzel. In Inzell steht Rodeln ganz oben auf der Winter-Hitliste.

Name
Naturhang
Rodeln kann man überall
Naturrodelbahn Adlgaß
Naturrodelbahn Adlgaß
Rauf und runter
Reifenrutschen
Auch im Sommer ein Vergnügen.,
Reifenrutschen an der Kesselalm
Snowtubing Kesselalm
Nichts für schwache Nerven.

Wählen Sie eine Adresse

Wintersportgerät mit Tradition.

Früher dienten Rodel den Bergbauern zum Transport schwerer Lasten, heute schätzen Winterfans das flotte Abfahrtsvergnügen. Gerne stapfen sie durch den stillen Inzeller Bergwald und ziehen den Schlitten hinterher. Sie wissen, das Beste kommt zum Schluss: die Rodelpartie über sanfte Hänge, kurvige Forststraßen oder präparierte Bahnen.

Wissenswertes
1

Gaudi für Groß und Klein. Zwei Abende pro Woche ist die Naturrodelbahn in Adlgaß beleuchtet. Während die Kids eins ums andere Mal hinuntersausen, stärken sich die Eltern schon im Forsthaus. Flutlicht an! heißt es auch jeden Freitag zum Snowtubing an der Kesselalm. Bis 21 Uhr ist Action angesagt, die Hütte ist bis 22 Uhr für den Einkehrschwung offen.

2

Schlittenverleih. Beim „Sport Hochreiter“ mitten in Inzell können Schlitten tageweise und gegen Gebühr ausgeliehen werden. Der Vorteil: Sie können ihren eigenen einfach zu Hause im Keller stehen lassen, sparen sich Platz und Schlepperei und werden von unserem Spezialisten immer mit Top-Material versorgt.

3

Das Rodel-Outfit. In robuster und wasserdichter Wintersportkleidung, mit Handschuhen und Skibrille machen Sie auf dem Schlitten eine gute Figur und sind auch noch vor Kälte, Wind und Nässe geschützt. Ein Helm sorgt zusätzlich für Sicherheit. Festes Schuhwerk und ein ausgeprägtes Sohlenprofil geben Grip und Kontrolle beim Kurvenfahren und Bremsen.

4

Die richtige Kurven-Technik. Geschwindigkeit drosseln und von außen in die Kurve einfahren. Das Gewicht Richtung Kurveninneres verlagern und den inneren Arm zur Seite ausstrecken. Das äußere Bein drückt gleichzeitig seitlich gegen die Kufe. Der Lenkriemen liegt in der äußeren Hand. Zusätzlich kann der kurveninnere Fuß aufgesetzt werden.

Bei Fragen Helfe ich gerne

Inzeller Touristik Evelyn Wieser_9503
Evelyn Wieser

Marketing

+49 (0) 8665/9885-11

Qualitäts-Gastgeber

Nützliche Adressen

Sprechen Sie uns an! Gerne helfen wir Ihnen weiter.